Projekt SwS geht zu Ende – Ein Resume´

Wow, die 16 Wochen sind verdammt schnell vergangen – das Projekt Schlank wie Schnittlauch ist vorbei!!

Es wurde noch einmal gemessen und gewogen, Zahlen verglichen, Ausreden gesucht und letztendlich konnte doch ein sehr positives Resume´ gezogen werden. Eine Zusammenfassung dazu findet ihr im beigefügten Abschluss- Newsletter.

Die Männer haben sich im Kampf um die Pfunde durchgesetzt, so darf ich euch die 3 Herren präsentieren, die ihre Zielvorgaben erreicht haben!
Von links nach Rechts Hardy, Rainer und Ralf! Auch von mir Herzlichen Glückwunsch!

Hier der letzte Newsletter:  SWS-resuemee

IMG-20170428-WA0004

Die Alltagssünden waren in den 16 Wochen immer sehr präsent und ich sage euch, ich habe Bilder gesehen…die durfte ich leider leider nicht veröffentlichen, aber ich kann nur sagen, es waren nicht alle so willensstark wie das obige Trio :´-D Ich sage nur „The Body“

Ach ja und Kohle gab’s auch noch! Nach einem Einsatz von 5€ können sich alle 3 über je 20€ freuen – dafür könnte man zB nette Kollegen problemlos zum Grillen einladen 😉

Für alle diejenigen, denen es noch etwas an Ideenreichtum fehlt – schaut euch doch mal auf der Seite http://www.darebee.com um, dort gibt es unendlich viele Trainingspläne und Übungen die sich individuell Filtern lassen, zB nach Muskelgruppen, Intensität, für Männer oder Frauen usw. Ein Trainingsbeispiel findet ihr hier.  empress-workout

Viel Erfolg beim Ausprobieren des Trainings!

Keks

Werbeanzeigen

SWS – Es kommt Bewegung ins Spiel und die Alltagsfalle Karneval

Um SwS ist es die letzten Wochen ruhiger gewesen – allerdings nur auf dem Papier – das Projekt lief natürlich weiter und da sich die SwS-ler mitten im Rheinland befinden wartete auch schon die nächste Alltagsfalle auf sie: Der KARNEVAL 🙂

Bekanntermaßen herrscht in dieser Zeit in Köln ja der absolute Ausnahmezustand und so lässt es sich auch schwer vermeiden, den kalorienreichen Verführungen überall aus dem Weg zu gehen.

Das man sich diese Leckereien aber durch Sport trotzdem leisten kann, zeigt die trotzdem positive Entwicklung der jecken „Schlank wie Schnittlauch“-Runde. (hierzu in der nächsten Woche mehr)

Und wer selbst nicht so kreativ ist, der bekommt diese Woche Unterstützung durch den Newsletter Nr. 4., in dem es um die Bewegung geht. Und damit ist nicht die Handbewegung gemeint, die das Essen in den Mund befördert 😉

Auf dem einen Bild übrigens zu sehen – Christian, der Initiator von SwS und sein Kollege Namens „Thor Ragnar Odinson, Hüter Mjölnirs, Wächter des Norden, König der Andalen und der Ersten Menschen, Herr der Sieben Königslande oder auch Beschützer des Reiches“ – und ich wurde gebeten, diese Namen auf KEINEN FALL abzukürzen 😀
Der bärtige Kollege jedenfalls wird im neuen Newsletter wohl einige für ihn neue Dinge kennenlernen – da er zur Zeit nach eigenen Angaben keinen Sport treibt. Extrem-Grillen habe ich entschieden, erst einmal NICHT als aktiven Sport dazuzuzählen 😉 Ich lasse mich aber gerne im Sommer bei einer Bratwurstschnecke und Kölsch vom Gegenteil überzeugen.

Jetzt aber erst einmal viel Spaß beim Lesen des Newsletters 🙂

newsletter-nr-4-buro-ubungen

 

 

 

SwS – Alltagssünden

Sie lauern überall, jeder kennt sie und keiner kann sich ihnen völlig entziehen:

Die Rede ist von den Alltagssünden!

Und sie machen auch nicht vor den Mitstreitern von Schlank wie Schnittlauch halt.
So wurde in dieser Woche eine, wie ich finde sehr amüsante Entdeckung gemacht, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Trotz dieses „Einbruches“  und laut eigener Aussage hat „The Body“ bereits 4kg abgenommen. Wieder so ein Fall von Ungerechtigkeit,
aber so ist das Leben 🙂

 

Im aktuellen Newsletter findet ihr diesmal einen kleinen Einblick, mit welchen Mitteln ihr die beliebtesten Alltagssünden bekämpfen könnt, wenn ihr doch hin und wieder schwach werdet. Aber das gehört ja dazu – der Genuss sollte nie zu kurz kommen!

Man kann aber auch mit Genuss seine Kollegen glücklich machen. Anlässlich meines Geburtstages habe ich dieses kleine, zumindest Großteils gesunde Buffet aufgetischt.

buffet
Den Kuchen hat niemand vermisst – und selbst wenn….der nächste Geburtstag und somit die nächsten Alltagssünden lauern bestimmt schon an der nächsten Ecke ….

newsletter-nr-3-alltagssunden

Quellen:
http://www.netzathleten.de/ , www.mcdonalds.de, bild.de, fitforfun.de

SWS – Schlank wie Schnittlauch

Das Jahr ist bereits beinahe einen Monat alt, ich möchte euch aber noch einen kleinen Rückblick in die 3. Woche des SwS Projektes geben und natürlich wie versprochen den Newsletter anhängen.

Inzwischen freuen sich alle sogar schon auf das wöchentliche Mess-Ritual und bisher halten auch nahezu alle ihren Kurs.

Mir wurde allerdings auch geflüstert, dass es in dieser Woche einen Mitstreiter gab, der mit dem Verteilen von Kinderpingui versuchte seine Kollegen zu verführen 😉 Und das auch noch mit Erfolg! Der Wettkampf ist also eröffnet 😀

Diesmal geht es auch im Newsletter um Ernährung – aber nicht um´s Essen, sondern um unsere Trinkgewohnheiten – kurz – es geht um WASSER.

Das kalorienarme Getränk soll ja wahre Wunder wirken – wie oft sagen Stars und Sternchen, das sie für Ihre Schönheit einfach nur „Viel Schlafen“ und „Viel Wasser trinken“…..ist klar… 😉

Aber hier lassen wir lieber einmal Fakten sprechen – viel Spaß beim Lesen

newsletter-nr-2-wasser

Quellen:
http://www.marathonfitness.de
http://www.eatsmarter.de

Neue Serie: SwS – Schlank wie Schnittlauch

Na, wie waren eure ersten Wochen des Jahres? Gibt es den einen oder anderen Vorsatz aus dem Jahreswechsel? Vielleicht, mal wieder mehr Sport zu machen oder den Weihnachtsspeck endlich loszuwerden? Wohlgemerkt den vom vorletzten Weihnachten 😉

So ähnlich ging es zumindest einem Freund. Und da sind wir auch schon meiner brandneuen Serie, in der ich euch über ein Projekt erzählen, aber auch unterhalten möchte.

SwS – Schlank wie Schnittlauch

Verletzungsbedingt zum „Knieschonen“ verurteilt, setzten sich bei Christian im Weihnachtsurlaub ein paar unliebsame Kilos fest und er beschloss, den Jahresanfang mit einem Projekt zum Abnehmen/Fitwerden zu beginnen. Und da man sich bekanntlich im Team am besten motiviert, rief er seine Kollegen auf, sich anzuschließen. Offensichtlich war er ziemlich überzeugend, denn es haben sich inzwischen 14 weitere Kollegen gefunden, die sich nun gemeinsam mit ihm bereits in der 2. Woche dem Projekt  „SwS – Schlank wie Schnittlauch“ verschrieben haben.

Mir gefiel die Idee von Anfang an und bin begeistert, das sich auch so viele Leute dem insg. 16 wöchigen Projekt angenommen haben. Ziel ist es auch nicht, auf Biegen und Brechen die Pfunde purzeln zu lassen und nur noch an Möhrchen zu knabbern, sondern gesund, mit guter Ernährung und Sport das eigene Wohlbefinden wieder in den Vordergrund zu bringen. Jeder kennt das ja mit dem Wohlfühlgewicht. Und natürlich steht auch der Spaßfaktor an oberster Stelle!

Die SwS -Teilnehmer haben sich zu Beginn vermessen und gewogen und dies zusammen mit dem Ziel/Wunschgewicht in eine Liste eingetragen.
Gewogen wird von nun an Woche für Woche – das Messritual wird es innerhalb der 16 Wochen noch 1-2 Mal geben- spätestens natürlich am Ende.

Um dem ganzen einen kleinen Wettbewerb-Charakter und Anreiz zu geben, zahlte jeder von ihnen 5EUR in eine Gemeinschaftskasse. Das Geld wird am Ende wieder unter denjenigen aufgeteilt, die ihr Ziel erreicht haben.

Initiator Christian lässt nichts unversucht, seine Kollegen zu motivieren und entwirft in seiner Freizeit einmal pro Woche sogar einen Newsletter zu den unterschiedlichsten Themen wie z.B. Ernährungstipps oder kurze Workouts für Zuhause.

Diesen Newsletter findet ihr einmal pro Woche hier auf meinem Blog.

Außerdem werde ich mich als neutrale Beobachterin immer wieder nach den Fortschritten erkundigen und den Einen oder anderen SwS-ler vorstellen.
Ich bin sehr gespannt, wie sich das Projekt insgesamt (weiter)entwickelt und wünsche Christian und seinen SwS´lern viel Erfolg!

 

Newsletter Nr. 1 – Das Projekt kann beginnen!

newsletter-nr-1-die-sws-einfuhrung