Happy Birthday Stay Fit have Fun

Wow, am 22.Mai wurde Stay Fit have Fun schon 3 Jahre alt! Wahnsinn! Ich erinnere mich noch genau wie es war, den ersten Beitrag online zu schalten. Es war so aufregend!

Vielen Dank an alle, die mir von Anfang an gefolgt sind, die, die mir immer wieder Ideen und Anregungen geben, und an diejenigen die sich mit der Zeit angeschlossen haben und mir folgen. Sei es über Facebook oder über Instagram oder hier über WordPress, ich freue mich über jeden einzelnen Leser. 🙂

Hier ein Rückblick der für mich persönlich schönsten bildlichen Momente innerhalb dieser 3 Jahre.

EURE DANI

 

 

Wow, Stay Fit have Fun has it´s 3rd Birthday this week!
I wanna say thank you, for all my followers on WordPress, Facefook, Instagram etc. Thanks everyone for the support, for the ideas, for the Feedback!

Find obove my favourite pictured moments of these 3 years.

Yours Dani

Werbeanzeigen

Jumping-Fitness in deiner Nähe

Seit meinem Jumping Bericht wurde ich jetzt öfter gefragt, ob ich denn nicht einmal eine Übersicht zeigen kann, wo man hier in der Gegend überall hüpfen kann. Kein Problem dachte ich – mache ich gleich noch eine Preisübersicht dazu. Das herauszufinden ist tatsächlich nicht so einfach. Die Homepages der Fitness-Studios sind so unterschiedlich, oft nicht sehr informativ und unübersichtlich. Was mich als Kunde interessiert, nämlich auf einen Blick was gibt´s zu bieten und was muss ich dafür zahlen, habe ich so nirgendwo gefunden. Aber es gibt ja noch das gute alte Telefon. Also habe ich Selbiges in die Hand genommen und mir die Infos eben zusammentelefoniert.

Und  hier ist das Ergebnis:

****Fitnesscenter und Sauna, Schöllkrippen****
Kontakt: Nicole Leistenschläger, Telefon 06024/2674
Infos unter: www.fitnesscenter-schoellkrippen.de/

JUMPINGZEITEN:
Dienstag            18:00 – 18:55Uhr SOWIE 19:00 – 19:55Uhr
Donnerstag       in Kürze geplant: Jumping light für Anfänger; Uhrzeit noch nicht bekannt
Freitag                18:00 – 18:55Uhr
Samstag             15:00 – 15:55Uhr  
Sonntag              11:00 – 11:55Uhr

KURSGEBÜHREN:
Einzelstunde      8EUR
10er Karte           70EUR oder Monatsvertrag

****MultiFit, Mömbris ****
Kontakt: Jürgen Frank / Peter Behl, Telefon 06029/4433
Infos unter: www.multi-aktiv.info/

JUMPINGZEITEN:
Montag                10:50 – 11:50Uhr sowie 19:30 – 20:30Uhr
Mittwoch             19:20 – 20:20Uhr
Freitag                  in Kürze geplant: „Wunschstunde“ – ggf. auch Jumping 19:15 – 20:15Uhr

KURSGEBÜHREN:
Einzelstunde      8EUR
10er Karte           75EUR oder diverse Modelle f. Monatsverträge

****PUR-FIT Mainaschaff****
Kontakt: Telefon 06021-29414
Infos unter: www.purfitness.de/studios/studio-mainaschaff/

JUMPINGZEITEN:
Mittwoch            19:30 – 20:30Uhr
Sonntag               10:30 – 11:30Uhr

KURSGEBÜHREN:
keine Tages, oder 10er Karte
nur über Monatsvertrag ab 4,99/Woche (monatlich kündbar)

NEU seit MAI 2016!
****SprungReich, Großostheim****

Kontakt: Diana Reichert, Telefon 0179-9290082
über Facebook „SprungReich“

per E-Mail:diana.reichert@sprungreich.de

Jumpingzeiten
Montag              18:15 Uhr sowie 19:30Uhr
Dienstag           09:30 Uhr sowie 10:45Uhr
Mittwoch          18:15 Uhr sowie 19:30Uhr

KURSGEBÜHREN:
8er Karte a´95EUR bei einer Kursdauer von 60min
Die Karte behält 6Monate ihre Gültigkeit u ist kann
individuell für die Kurse eingesetzt werden.

 

Da Jumping-Fitness ein Trendsport ist, dessen Beliebtheit gerade enorm steigt, ist es möglich, das in den angegebenen Studios die Kurse dem Bedarf angepasst werden, dh. es können zusätzliche Kurse hinzukommen oder auch wegfallen – hierfür übernehme ich selbstverständlich keine Haftung. Die Zeiten die ihr hier findet sind von Stand heute, 24.06.20016.

 

Läufst du noch oder hüpfst du schon?

Meine Schwester und mich hat das Jumping-Fieber gepackt!! Schon im November 2015 hörte ich zum ersten Mal von dem neuen Trend „Jumping-Fitness“ und als ich erfuhr, dass ausgerechnet in meinem Fitness-Studio um die Ecke (Schöllkrippen) ein solcher Kurs angeboten wird, überzeugte ich meine Schwester Silke, das wir unbedingt eine Probestunde nehmen MÜSSEN. Gesagt, getan. Gespannt ließen wir uns von Trainerin Nicole die wichtigsten Jumping-Regeln erklären: immer auf dem kompletten Fuß springen; nicht hoch springen, sondern mit Kraft ins Trampolin; Oberkörper leicht nach vorn gebeugt, Brust raus und ganz wichtig: Körperspannung halten! Jeder der insgesamt 20 Teilnehmer (darunter immerhin 2 Männer) nahm seinen Platz auf seinem Trampolin ein und mit den ersten Tönen aus der Musikanlage konnte es auch schon losgehen!

Ein paar Fakten zum Sportgerät: Trampolin

Und hier reden wir nicht über die „normalen“ festgespannten, kleinen Trampoline, die man aus dem Sportunterricht kennt. Es handelt sich um ein eigens für das Jumping Konzept entwickeltes  Sportgerät. Die Federung funktioniert mit einer speziellen Gummiseil-Federung, versehen mit einem Randpolster über dem Feder-System. Eine höhenverstellbare Haltestange gehört auch dazu, jedoch ist diese nicht zum „festhalten“ vorgesehen, sondern um z.B. bei „Jumping high“, bei dem die Knie sehr weit nach oben gezogen werden, die flachen Hände auf der Stange abzulegen. Damit man am Ende der Stunde nicht einmal quer durch den Raum rutscht, und das Trampolin seinen sicheren Stand behält, sind die Stützbeine mit Antirutschverkleidung versehen.

Was bringts?

Wer einmal Blut geleckt hat merkt schnell – Trampolinspringen ist nicht nur was für Kinder! Vom Spaß abgesehen ist das Workout auch wirklich effektiv, da währenddessen 400 Muskeln trainiert werden. Ich trainiere mit der Polar Pulsuhr M400 und verbrauche bei einer Stunde Jumping durchschnittlich 400 Kilokalorien. Das ist nicht so viel wie einem in diversen Magazinen versprochen wird, aber man kann die Trainingsintensität auch selbst steuern -z.B. wenn man einmal nicht so energiegeladen ist, macht man die Bewegungen insgesamt kleiner oder umgekehrt, wenn man sich so richtig auspowern möchte, mit großen Bewegungen. In jedem Fall ist eine ständige Körperspannung wichtig, welche das Training so effektiv macht.

Was soll ich sagen – unser Probetag ist mittlerweile ein halbes Jahr her und das Jumping inzwischen unser liebstes Hobby geworden, auf das wir nicht mehr verzichten möchten!

Wie sieht eine Trainingsstunde „Jumping Fitness“ aus?

Die Trainingsstunde ist sehr vielseitig -jeder Kursteilnehmer hat hier sein eigenes Mini-Trampolin, mit dem besagten Haltegriff. Bei besonders schnellen Bewegungen oder dem „Jumping high“, bei dem man die Knie nahezu bis auf Hüfthöhe hochzieht, kann man sich hier mit den Armen abstützen. Das Trainingstempo liegt bei mindestens 130Beats pro Minute, gepaart mit mitreißender Musik und kleinen Choreos, bestehend aus Sprüngen, Aerobic-Schritten und Kraftübungen, sowie einer Dehnungs- und Entspannungsphase am Ende der Stunde. Kurzgesagt: ein Ganzkörpertraining was auch noch jede Menge Spaß macht!

Was das Jumping von anderen Sportarten unterscheidet, ist das Spiel mit der Schwerkraft. Denn auch wenn es einem  nicht so vorkommt, das man sich körperlich anstrengt wenn man mit einer gefühlten Leichtigkeit auf dem Trampolin nach oben springt, ist es doch für den Körper tatsächlich harte Arbeit. Unsere Muskeln müssen ein Vielfaches des eigenen Körpergewichtes stemmen, was bei regelmäßigem Training den kompletten Bewegungsapparat stärkt.

Fazit:

Das Trampolinspringen ist also ein sehr effektives Workout: Neben der Muskelstärkung trainiert es auch durch das Intervall-Training die Ausdauer und verbessert die Koordination. Es hilft, die Körperhaltung zu optimieren, da viele Übungen die Rückenmuskulatur kräftigen und das Ausbalancieren auf dem wackligen Untergrund das Zusammenspiel der Nerven mit den Muskeln verbessert.

Uns hat vor allem der Spaßfaktor und die gewonnene Ausdauer überzeugt.

Deshalb heißt es für uns 2x die Woche – Auf die Trampoline – Musik an und let´s JUMP!!

Wer jetzt Lust bekommen hat,  Jumping-Fitness einmal selbst zu testen, kann dies u.A. in Schöllkrippen unter Voranmeldung tun. Unter http://www.fitnesscenter-schoellkrippen.de findet man Kontaktdaten und den Kursplan.

…da geht noch was!

Wem eine „gewöhnliche“ Trainingsstunde nicht genug ist, für den gibt es jetzt sogar Jumping Events! Ganz im Stil der Zumba-Partys bieten verschiedene Trainer im fliegenden Wechsel ihre Künste an.

Wir haben uns einmal in solch eine „Night of the Jump“ gestürzt! Veranstaltet wurde die Party von der Fitness Studio-Kette „Fit for all“ in Rodgau. 6 Trainer lieferten sich jeweils 30min zusammen mit 100 Jumping-Verrückten (darunter meine Schwester und ich) ein Fitness-Battle vom Feinsten. Jeder hatte einen anderen Style und sorgte dafür, dass man mit kurzen Unterbrechungen knappe 4 Stunden auf dem Trampolin verbrachte und nicht herunter wollte. Sobald wieder eine Night of the Jump-Party ansteht, bekommt ihr HIER Bescheid. Solange findet hier einige Eindrücke des Abends. Weitere Infos über dieses Event und weitere Kurse und Studios der Kette findet ihr unter: http://www.fit-for-all-rodgau.de; außerdem gibt es auf Facebook viele Fotos der Fotografin Alexandra Kapherr (www.alexandra-kapherr.com), die vor Ort die schönsten Momente des Abends festhielt.

Worauf wartet ihr noch? Läufst du noch, oder hüpfst du schon?