Hart, Härter, Demolition

Wer mir auf Instagram folgt, kennt schon viele der Abschlussfotos eines jeden Demolition Trainings, bei dem ich seit einiger Zeit regelmäßig anzutreffen bin.

Es gibt so viele Gründe, warum das Demolition genau mein Ding ist: Die Gruppe ist bunt gemischt, nicht nur was das Alter und Geschlecht angeht – auch die Berufe und somit der Alltag sieht bei jedem anders aus. Was wir aber alle gemeinsam haben:
wir wollen kein Kindergartentraining – wir wollen Schwitzen, wir wollen Fluchen und wir lassen uns liebend gerne von Jörg bis zu unserer Schmerzgrenze und noch ein Stückchen weiter darüber hinaus antreiben. Eigentlich ist jeder für sich, aber zusammen auf dem Platz oder in der Halle motivieren wir uns, immer noch eine Schippe draufzulegen.

Die Stunde ist Zirkelartig aufgebaut, meist sind wir in 2er Konstellation zusammen. Einer hat ein Gerät, wie z.B. die Anaconda oder den Smashball, während der Andere eine Kraftausdauer-Übung ohne Gerät macht, wie z.B. Liegestütze, Burpees, Jumps…. Je eine Minute, dann wird erst innerhalb des 2er Teams gewechselt und nach dieser Minute die Station gewechselt. Hat jeder alles durch, gibt es kurze Trinkpause, in der man sich wieder für die 2. Runde berappeln kann 😀 Und weitergehts….nach der 2. Runde wird entweder ausgedehnt, oder wenn man Glück hat und Jörg besonders gut drauf ist, gibt’s dann noch einmal ein 3min Workout das sich gewaschen hat ;-D Aber wie gesagt – alle die da sind wollen das so und sind hinterher stolz wie Oscar ein Teil des Teams gewesen zu sein  🙂

Was nicht fehlen darf, ist dann natürlich das Ritual des Abends: DAS GRUPPENFOTO

 

Und jetzt hab ich natürlich auch ein paar Fotos und ein Video in Kurzfassung der letzten Stunde zum anschauen.

Demolition: Montag + Donnerstagabend in Mainaschaff

 

Aber nur Zuschauen ist doch langweilig, findet ihr nicht?
Falls ihr Lust auf ein Probetraining habt könnt ihr gerne mich oder Jörg kontaktieren,
oder euch direkt über die Homepage einbuchen

https://www.joerg-oberle.com/veranstaltungen/

joerg@joerg-oberle.com    0171 900 33 79
daniela@joerg-oberle.com   0171 619 13 00

 

 

 

Selbstexperiment – 12 Wochen Trainingsplan – Woche 1 bis 3

Mensch, hat ja super geklappt, das ich euch jede Woche über den Verlauf, Erfolg und Misserfolg meines Selbstexperimentes berichten wollte. :´-D
Inzwischen befinden wir uns bereits mitten in Woche 3!

20181002_181627

Allerdings kann ich Rückblickend auch sagen, das ich diese 3 Wochen gebraucht habe, um mich so richtig in den Plan rein zu finden. Die einzelnen Trainings sind keine Neuheit, aber bisher habe ich es immer so gehandhabt, zu trainieren, wenn Zeit war, ich Lust hatte und es einfach in den Alltag passte.

Jetzt sieht meine Trainingswoche so aus:
Montag: Entweder Funktional Training „Demolition“ oder anderweitiges Training – diese Woche war ich mit meinem Papa Schwimmen – den Montag halte ich mir zum Variieren frei
Dienstag: 60min Laufen
Mittwoch: Ruhetag – kein Sport
Donnerstag: Funktional Training: Demolition
Freitag: 60min Laufen
Samstag: Ruhetag – kein Sport
Sonntag: 90min Laufen

Plan Woche 1

In der ersten Woche war ich frustriert, weil ich bedingt durch meine ÜL Fortbildung meine Planung umwerfen musste. Auch die langen und langsamen Läufe sind mir anfangs richtig schwer gefallen. Ich war immer viel zu schnell unterwegs und habe daher an Ausdauer nichts gewonnen. Jetzt in Woche 3 fange ich an, deutliche Verbesserungen zu spüren. Zwar sind die Beine noch schwer, aber mein Puls geht nicht mehr so schnell hoch wie noch vor 3 Wochen.

Am Wochenende hat Jörg noch eine Körperzusammensetzungsanalyse durchgeführt. Hierbei werden Alter & Größe erfasst und das Gewicht ermittelt, während man auf den Kontakten auf der Körperfettwaage steht. Hält man dann die Sensoren für die Analyse in den Händen, läuft ein kurzer, nicht spürbarer Strom durch den Körper u. misst über den Widerstand sämtliche Werte wie Muskelmasse in kg u %, Körperfett, Wasseranteil, Grundumsatz, Umsatz bei 30min Belastung, BMI und und und. Kurz gesagt: Eine super Grundlage wenn man sich ernsthaft damit beschäftigen möchte, etwas für die Fitness, Ernährung u. Gesundheit zu tun.

IMG_20181013_065517.jpg

Ich möchte euch aber gar nicht weiter mit Details langweilen – Bilder sagen doch viel mehr als 1000 Worte 😉

Ach ja doch – eins noch: Falls ihr neugierig geworden seid und ihr auch eure „inneren Werte“ kennenlernen wollt, könnt ihr mich gerne Kontaktieren. Dann vereinbaren wir einen Termin und führen die Analyse gerne durch. Bei Jörg bekommt ihr diese schon für 29,90EUR. Es lohnt sich – versprochen 🙂 Mehr Infos findet ihr auch hier: http://www.joerg-oberle.com