Happy Birthday Stay Fit have Fun

Wow, am 22.Mai wurde Stay Fit have Fun schon 3 Jahre alt! Wahnsinn! Ich erinnere mich noch genau wie es war, den ersten Beitrag online zu schalten. Es war so aufregend!

Vielen Dank an alle, die mir von Anfang an gefolgt sind, die, die mir immer wieder Ideen und Anregungen geben, und an diejenigen die sich mit der Zeit angeschlossen haben und mir folgen. Sei es über Facebook oder über Instagram oder hier über WordPress, ich freue mich über jeden einzelnen Leser. 🙂

Hier ein Rückblick der für mich persönlich schönsten bildlichen Momente innerhalb dieser 3 Jahre.

EURE DANI

 

 

Wow, Stay Fit have Fun has it´s 3rd Birthday this week!
I wanna say thank you, for all my followers on WordPress, Facefook, Instagram etc. Thanks everyone for the support, for the ideas, for the Feedback!

Find obove my favourite pictured moments of these 3 years.

Yours Dani

Neuer Kurs für Frauen – Ju Jutsu Stockstadt

Bereits zum 2. Mal in diesem Jahr bietet der TG-Stockstadt aus seiner erfolgreichen Sparte Ju Jutsu einen Selbstverteidigungskurs extra für Frauen an.

Der Intensivkurs geht über 4 Stunden und soll den Teilnehmerinnen Selbstvertrauen vermitteln und die Angst nehmen, in Gefahrensituationen nicht „richtig“ reagieren zu können und ihrem Gegenüber hilflos ausgeliefert zu sein.

Gerade Mädchen und junge Frauen, die in ihrem Auftreten unsicher wirken, werden leichter Opfer von verbalen und tätlichen Angriffen. Die Methoden sollen das Bewusstsein für Gefahrensituationen schärfen und Verteidigungsformen schulen.

Das oberste Ziel des Kurses bzw. von Ju Jutsu selbst ist es, nicht aktiv anzugreifen, sondern zu lernen, wie man sich mit einfachen Mitteln und ohne Kraftanstrengung verteidigt und im Idealfall natürlich, wie man (Frau) erst gar nicht in solch eine Situation zu kommt.

Hingehen lohnt sich!
Schaut hierzu doch auch einmal einen meiner ersten Blogeinträge aus 2016 rein. Da hatte ich Trainer Alex Ranavolo zum Interview gebeten und auch selbst eine Probestunde genommen 🙂

Ju Jutsu – die sanfte Kunst zur Selbstverteidigung

WOMEN Kurs 12_05

Übungsleiter Reloaded

Lange zuvor war es schon mein Wunsch, vor 4 Jahren beschloss ich dann endlich, aus meinem Hobby „Sport“ etwas mehr zu machen und meldete mich über den Bayerischen Landessportverband (BLSV) in Erlenbach am Main zu einem Übungsleiterlehrgang für die C-Lizenz f. Breitensport an. An den Wochenenden innerhalb der folgenden 3 Monaten saß ich dann mit 17 lernwilligen Jungs und Mädels im Klassenzimmer oder sprang in der Turnhalle herum – alle mit dem Ziel am Ende mit der heißbegehrten Übungsleiter C-Lizenz nach Hause zu gehen. Vom boxenden Yoga-Fan über den Handballtrainer, von der Traumreisen-Erzählerin bis hin zur Leichtathletin war wirklich jede Sportart in unserer Klasse vertreten. Eine lustige gemischte Truppe. Mit Zweien von ihnen – Alex und Wolfgang – hat sich damals schon eine Freundschaft entwickelt, die sich bis heute gehalten hat. Mindestens 1x im Jahr ist ein Treffen Pflicht und so war es jetzt mal wieder soweit. Da unsere Lizenz nun bald auslaufe würde – sie ist immer für 4 Jahre gültig – wollten wir uns beraten, mit welchem Lehrgang wir die Verlängerung machen wollen. Lecker gegessen haben wir uns geeinigt allerdings bisher nicht – die Auswahl an Kursen ist einfach zu groß, dass man sich nicht so leicht festlegen kann.

Allerdings starten auch wieder Lehrgänge für den Übungsleiterschein – wer jetzt also Lust bekommen hat und auch gerne die C-Lizenz (für Breitensport allgemein) erwerben möchte, sollte sich einmal auf der Homepage des BLSV umschauen. In diesem Jahr wird der Lehrgang am Stück angeboten – heißt zwar für Berufstätige, das man sich Urlaub nehmen muss, allerdings hat man auch nach ein paar Wochen alles hinter sich. Meist wechselt das von Jahr zu Jahr – es kann also gut sein, das der gleiche Kurs im nächsten Jahr wieder nur an den Wochenenden stattfindet. Man braucht keinen Urlaub, aber man hat ist auch Woche für Woche verplant und durch zusätzlichen Sport ist man auch echt irgendwann geschlaucht und müde. Hat eben alles seine Vor- und Nachteile, das muss jeder für sich entscheiden, welche Form einem besser zusagt.

Die Vereine freuen sich immer über Lizenzen, da sie bares Geld wert sind und so die Vereinskasse wieder gefüllt werden kann. Im Gegenzug kosten die Lehrgänge nicht die Welt und auch die Fortbildungen sind erschwinglich. Und sie machen Spaß!

Hier ein paar Beispiele – zu finden im QualiNet (Verzeichnis f. alle Lehrgänge, Sortierung auch nach Bundesländern möglich) auf der Seite des BLSV

www.blsv.de

Fortbildung Beispiel

QualiNET_106BPRAE0117_info

QualiNET_206CKJ0317_info

Ich hatte mit meiner Truppe viel Glück und freue mich sehr, das daraus die Freundschaft zwischen den beiden Jungs meiner damaligen Fahrgemeinschaft, Alex, Wolfi und mir,  entstanden ist 🙂

2013

Reloaded 2017:

 

20170329_184152
links: Alex Ranavolo – Ju Jutsu Stockstadt, Mittel: Wolfgang Christoffel – Fussballtrainer Elsava Elsenfeld, rechts ich – Aquafitness Laufach

 

 

Ju Jutsu – die sanfte Kunst der Selbstverteidigung

DSC_3601.JPG

Heute möchte ich euch Alex, einen guten Freund von mir vorstellen: Alex ist 43 und wohnt mit seiner Frau und seinen beiden Mädchen in Stockstadt am Main. Wir haben uns vor 4 Jahren kennengelernt, als wir unseren Übungsleiterschein gemacht haben. Wir halten seitdem den Kontakt und uns verbindet die Liebe zum Sport. Alex übt eine nicht alltägliche Sportart, oder  vielmehr eine Kampfkunst, die er auch selbst unterrichtet:    JuJutsu2Ju Jutsu (übersetzt) „sanfte Kunst“. Diese Selbstverteidigungs-Techniken stehen beispielsweise bei unserer Polizei ganz oben auf dem Stundenplan. Diese sind Bestandteil der Ausbildung. Denn das Ziel hier liegt dabei, sich ohne aktiven Angriff mit möglichst wenig Krafteinsatz, Best möglichst zu schützen und zu verteidigen.

Alle Techniken können je nach Situation und Notwendigkeit sowohl in sehr harter Form als auch relativ sanft angewendet werden.

Dies ermöglicht dem Verteidiger stets die Möglichkeit, sich im Rahmen der gesetzlichen geforderten Verhältnismäßigkeit zu bewegen.

Erst vor kurzem habe ich an Alex´ neuen „Selbstverteidigungskurs für Frauen“ teilgenommen. Wir haben nicht schlecht gestaunt, mit welchen einfachen, aber effektiven Methoden Frau sich ohne Kraftaufwand verteidigen kann. Selbstverständlich kam auch der Spaß in seiner Stunde nicht zu kurz!

Alex – ich freue mich sehr, dass du den Auftakt meiner Rubrik „Sportler im Portrait“ machst und du dich meinen Fragen stellst, um uns dein Hobby und den Verein TG (Turngemeinde) Stockstadt (Main) vorzustellen.

Es gibt eine nahezu endlose Vielzahl an Sportarten – wie bist du ausgerechnet darauf gekommen, Ju Jutsu zu erlernen? Gab es ein Schlüsselerlebnis in deinem Leben?
ALEX: Ein Schlüsselerlebnis gab es keins, der Kampfsport hat mich schon immer fasziniert. Als ich von Ju Jutsu gehört habe und mich darüber informiert habe was die Elemente der Kampfkunst sind, war ich sehr beeindruckt.

Ju Jutsu setzt sich aus 3 Kampfsport Richtungen zusammen

JUDO – KARATE – AIKIDO  Aus diesem drei Kampfsportarten hat die Polizei Deutschland eine neue Kampfsport Art kreiert, die jeder Situation im alltäglichen Job des Polizisten standhält.

Diese Vielseitigkeit von Ju Jutsu hat mich schließlich dann überzeugt.
Ich wollte etwas Lernen, das mich in die Lage versetzen kann, mich in jeder erdenklichen Situation verteidigen zu können. Dazu zählt die Verteidigung im

–    Nahkampf
–    Bodenkampf
–    Waffen (Stock und Messer so wie Pistole)

Ich übe diesen Sport jetzt schon 10 Jahre aus und habe immer noch Spaß daran.

Du hast den schwarzen Gürtel. Wie viele Farben gibt es noch und was bedeuten sie?
ALEX: Ja ich habe den Meistergrad 1.DAN um den Meistergrad zu bekommen sind 5 Gürtel Prüfungen notwendig. Zu Beginn startet man mit dem Weißen Gürtel, den es zum Anzug dazu gibt. Durch das Erlernen der Kampfkunst und das Üben der Abläufe verbessert sich die Fähigkeit des erlernten. Diese Fähigkeiten werden an Hand von Gürtelprüfungen unter Beweis gestellt. Die jeweilige Zeit bis zu einer Prüfung hängt natürlich von Schüler ab. Es gibt aber Richtlinien für die zeitabstände der jeweiligen Gürtelprüfung  

  • Gelb ( nach einem ½ Jahr möglich )
  • Orange ( nach einem Jahr möglich )
  • Grün  ( nach 1 -2 Jahren möglich )  
  • Blau  ( nach 2 Jahren möglich )
  • Braun ( nach 2 Jahren möglich )
  • Final dann Schwarz ( nach 2 -3 Jahren möglich )

Wenn die Entscheidung getroffen wurde Ju Jutsu zu erlernen sollte man sich auf 10 Jahre einstellen bis der Meistergrad erreicht wird.

Seit wann unterrichtest du Ju Jutsu selbst?
ALEX: Ich unterrichte Ju Jutsu seit 4 Jahren Erwachsene sowie Kinder.
Um eine hohe Qualität zu gewährleisten habe ich Spielziel für Frauen die Kursleiterlizenz Frauenselbstverteidigung, Methodik und Didaktik , Prävention ,Selbstbehauptung
Anatomie und Physiologie gemacht.

Du hast ja neben dem „Selbstverteidungskurs für Frauen“ jetzt auch begonnen, schon die Kleinsten zu unterrichten. Wie kommen die Kurse an?
ALEX: Wir haben seit Januar 2016 mit der Kinderabteilung begonnen. Die Resonanz ist sehr groß, wir haben jetzt inzwischen 30 Kinder die in Ju Jutsu unterrichtet werden.
Das Training findet i
mmer Mittwochs von 17.15 – 18.15 Uhr statt.

Gibt es schon Projekte für die Zukunft?
ALEX: Wir werden nächstes Jahr einen Landeslehrgang in Stockstadt veranstalten, zu erwarten sind dann bis 100 Mann.
Das Ziel ist alle spaten anbieten zu können 

  • Erwachsenen Training 
  • Kinder Training JuKids 
  • Frauen Selbstverteidigung 

und das immer mit einer bestmöglichen Qualität
Wir haben dazu ein 5 Köpfiges Team von Kampfsport Meistern und Pädagogen.

AmpelsystemIn eurem Trainingsraum habe ich an der Wand das sogenannte  „Ampelsystem“ hängen gesehen. Was hat es zu bedeuten?
ALEX: Die drei Farben geben die drei Stufen der der möglichen bzw. notwendigen Verteidigung wieder.
GRÜN beinhaltet den gesamten Bereich der Prävention.
GELB den Bereich der Selbstbehauptung und
ROT den Bereich der Selbstverteidigung, der das zuletzt eingesetzte Mittel definiert.

Im Idealfall sollte dieser Bereich nie betreten werden müssen.  

Vielen Dank für das tolle Interview! Wer jetzt Lust bekommen hat, Ju Jutsu einmal selbst auszuprobieren, kann sich unter www.tg-stockstadt.de sämtliche Informationen herausziehen und sich einfach mal zum Schnuppern bei Alex ankündigen. Kontakt: 06027-70851 Mobil: 01727535761 email: ranavolo@gmail.com

Hier die Trainingszeiten auf einen Blick:

Anfänger Training
Montags von 19.30 – 21.00 Uhr
Fortgeschrittene
Donnerstags von 19:30 – 21:00 Uhr
Kinder ab 6 Jahren
Mittwochs von 17:15 – 18:15 Uhr

Jetzt noch einige Eindrücke rund um eine Trainingsstunde bei Alex 🙂

 ….und noch ein paar Schnappschüsse in Aktion

 Übrigens – wenn ihr mal Klugscheißen wollt: denkt ihr, dass es etwas über den Grad der Ausbildung aussagt, ob jemand einen weißen Anzug oder einen Schwarzen trägt?

Nein – jedoch ist es bei der Gürtel-Prüfung vorgeschrieben, ausschließlich im Weißen Anzug anzutreten. Wenn also jemand im Training Schwarz trägt, muss er für seinen Prüfungstag noch einen zusätzlichen Weißen Anzug im Schrank haben.