Bürogeplagte

In diesem Jahr wird meine Berufstätigkeit volljährig! Unglaublich, die 18 Jahre sind einfach verflogen! Im September 2000 habe ich meine Ausbildung als Kauffrau für Bürokommunikation in einer großen, bekannten Firma in Aschaffenburg begonnen. Damals strengte es mich noch sehr an, einige Stunden am Stück zu sitzen und ich war regelmäßig fix und fertig davon. Jetzt, 18 Jahre, 2 Hexenschüsse, einer krummen Wirbelsäule und unzähligen Physiotherapiesitzungen später, kommen trotz Ausgleichssport in regelmäßigen Abständen immer mal wieder Wehwehchen durch, welche auf die einseitige Haltung bei der PC Arbeit zurückzuführen ist. Ich kann mittlerweile nicht mehr lange stehen, dribble von einem Fuß auf den Anderen wenn ich irgendwo länger stehen muss. Dabei merke ich sogar, das es mir guttut. Zumindest wenn ich abgelenkt bin und nicht merke, das ich mal etwas länger stehe als sonst.

Vor etwas mehr als einem Jahr sind wir standardmäßig mit höhenverstellbaren Schreibtischen ausgestattet worden und ich muss zu meiner Schande gestehen, das ich an einer Hand abzählen kann, wie oft ich das genutzt habe. Aber das wird sich ab sofort ändern 🙂

Kürzlich suchte ich erst wieder eine Orthopädin auf, da es mal wieder ziepte. Ich dachte allerdings,  dass ich beim Sport eine blöde Bewegung gemacht hätte u. der Schmerz davon kam. Aber wie sich letztendlich herausstellte, liegt auch hier die Ursache im Büro begraben. Ich werde nun die Tipps meiner Ärztin befolgen, öfter den Tisch hochfahren und im Stehen arbeiten oder alternativ einen Wackelstuhl nutzen, der dafür sorgt, das die Rumpfmuskulatur unbemerkt etwas zu tun hat.

Ich bin zu dem auf meiner Lieblingsseite Darebee fündig geworden und habe „100 Büro-Workouts“ entdeckt! Total super! Diese Mini-Workouts eignen sich hervorragend für Zwischendurch, wenn man nach 2-3 Stunden das Bedürfnis hat, sich einmal zu strecken, aufzustehen oder vielleicht auch gerade die Arbeit unterbricht um sich einen Kaffee o.Ä. zu holen. Manche dieser Übungen müssen noch nicht einmal einen „Abbruch“ bedeuten: wenn ihr z.B. ein Headset habt und lange Telefonate führt: steht doch einfach einmal auf, streckt euch, geht ein paar Schritte, oder hebt einfach nur mal die Füße bewusst auf 90Grad hoch. Euer Bürostuhl wird in vielen der Workouts zum Sportgerät – und das habt ihr ja ohnehin „am Mann“. Es genügen die kleine Dinge, aber wichtig ist, aus der permanenten u. starren Sitzhaltung herauszukommen.

 

Ich habe mir vorgenommen, jeden Tag eins der Workouts in meinen Arbeitstag einzubauen. Das sollte doch zu schaffen sein?

Vor einiger Zeit hatte ich über Instagram auch schon einmal ein Office Yoga ausprobiert – das hat sehr gutgetan! Das war dieses hier:

 

Wenn ihr das Glück habt, das eure Firma Rückenkurse anbietet, kann ich euch nur empfehlen diese zu nutzen. Man verbringt soviel Zeit des Lebens bei der Arbeit – da sollten wir besonders auf unseren Körper aufpassen und ihn gut behandeln. 

Meine Ärztin ist sehr zuversichtlich, dass ich schon bald meine Schmerzen los bin, wenn ich ihre Tipps beherzige.
So und jetzt packe ich endlich den Laptop weg! 🙂 Gute Nacht!

 

Eure Dani

 

 

 

Werbeanzeigen

Nachbericht Selbstverteidigungskurs f. Jugendliche

Wie ihr ja wisst, habe ich einen guten Freund im Bereich der Selbstverteidigung, dem JuJutsu. Am vergangenen Samstag, also gestern vor einer Woche fand einmal wieder ein Kurs statt, der speziell für Jugendliche ausgelegt war.
Hier ein kleiner Nachbericht von Alex:
TG Stockstadt Verteidigungs-Kurs Jugend
Am Samstag hatten wir einen Verteidigungs-Kurs über 4 Std für die Jugend von 12 – 16 Jahre.

Die Themen des Kurses waren:

Prävention – Selbstbehauptung – Selbstverteidigung wobei der Schwerpunkt auf die Selbstverteidigung gerichtet worden ist.
Leider ist es in unserer heutigen Zeit fast schon ein muss, das unsere Kinder/ Jugend lernen sich zu schützen und bewusster mit Ihrer Umwelt umgehen.
Dieser Kurs wurde kostenfrei von der Ju Jutsu Abteilung Stockstadt für die Jugend umgesetzt.
Es freut mich sehr das viele das Angebot angenommen haben, und die Wichtigkeit verstanden haben.
Kursleiter/ Team
Alexander Ranavolo und Sven Kiel
Hier ein paar Fotos unseres Kurses:
IMG-20180715-WA0010
Bei Interesse an einem Selbstverteidigungskurs könnt ihr euch zu aller erst mal auf der Homepage des TG Stockstadt umschauen http://www.tg-stockstadt.de/
Gerne beantwortet euch Alex auch Fragen zu geplanten Kursen oder der permanent laufenden Ju Jutsu Gruppe.
Kontakt Alex Ranavolo : 06027-70851 Mobil: 01727535761 email: ranavolo@gmail.com

Falls ihr auch einmal von eurem Verein von einer bevorstehenden Veranstaltung berichten wollt, schreibt mir einfach eine Mail auf blog.stayfithavefun@gmail.com, was ihr so macht, für wen das Event gedacht ist und hängt mir ein paar schöne Fotos bei, die euren Event beschreiben.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag,
EURE Dani

Rückblicke

Kinners, wie die Zeit rast….wie erging es euch vorletztes Wochenende? War jemand von euch in Goldbach beim Xtreme Run dabei? Ich habe gehört, es war seeehr heiß…wovon ich in München leider nur träumen konnte. Naja – egal – aber ich habe von dort aus meinem Sportfreund Simon die Daumen gedrückt, der sich auch in diesem Jahr wieder dem Höllenparcours auf der Motocross-Strecke in Goldbach stellte. Diesmal war er vernünftiger und verzichtete auf die 2. Runde. Eine kluge Entscheidung bei der Hitze.
Meine Freundin Caro versorgte mich mit vielen Bildern rund um die Strecke, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Findet ihr cool? Dann habt ihr jetzt ein Jahr Zeit um euch fit zu machen und dann sehen wir uns vielleicht im nächsten Jahr auf der Strecke. Irgendwo im Schlamm 😉

Bilder, Infos und und und findet ihr hier: https://www.rats-runners.de/rr-goldbach.html

Dieses Wochenende war ich selbst auch endlich mal wieder sportlich unterwegs. Seit einigen Wochen habe ich ja schon hin und her überlegt, mir in Frankfurt den „World Fitness Day „anzuschauen.

20180714_160041.jpg

Am Samstagfrüh ist dann kurzfristig die Entscheidung gefallen: ja ich kaufe mir ein Ticket, packe meine Sportsachen und düse los nach Frankfurt! Gedacht, getan!

20180714_135323

Kurz vor 14Uhr bin ich angekommen und habe mich direkt ins erste Workout gestürzt. Breakletics – Fitness meets Breakdance. Kannte ich bisher nicht und hat mir auch ganz gut gefallen – bis auf das ich nach den Blanks und dem staubtrockenen Boden und der Mischung aus Schweiß und Sonnencreme bereits nach 15min ausgesehen habe wie ein Schweinchen :´-D

 

Es war auf den ersten Blick auch bei weitem nicht so voll auf dem Gelände wie ich es erwartet hatte, was vielleicht auch der Hitze geschuldet war.

Neben dem Breakletics Workout hat es mich auch wieder zu den Trampolinen hingezogen. Einmal gab es eine kleinere Bühne, auf der sich diverse Jumping-Trainer die Klinke in die Hand gaben UND nachmittags wurden vor der großen Bühne 600 Trampoline aufgebaut, wo die Jumping-begeisterte Menge um die Wette hüpfte. Sehr cooles Bild, das hat mal wieder richtig Spaß gemacht, auch wenn es nach wie vor echt heiß war….

Kangoo-Jumps waren auch der absolute Hit. 

20180714_144349.jpg

Hier findet ihr ein kurzes Video – sieht schon mega aus oder?

Wg der Hitze habe ich mich mit Jumping und Breakletics zufriedengegeben und bin noch etwas herumgeschlendert. Was ich auch ziemlich cool fand, war die Indoor-Cycling-Truppe im Stadion

20180714_161730.jpg

Wie immer gab es auch einiges zu kaufen – z.B. gab es Klamottenstände, die wirklich hübsche, aber auch teure Sachen hatten. Ich bin leider nicht fündig geworden. 

Leider hat sich das Netz vorher schon tierisch aufgeregt, denn trotz Hitze war es vom Veranstalter untersagt, eigene Getränke mit in den Festivalbereich zu nehmen. Alles schön und gut, wären im Gegenzug die Preise dort nicht utopisch gewesen. Da kostete dann ein Becher Wasser eben mal schlappe 6EUR. Ich möchte jetzt gar nicht weiter darauf herumhacken und nur bemerken, dass diese Einstellung vom Veranstalter vielleicht im Hinblick auf den sportlichen Charakter des Events doch einmal überdacht werden sollte.

Alles in Allem habe ich mir von dem Event viel mehr versprochen. Ich bin froh im Nachhinein, das ich mir kein Wochenendticket, sondern nur ein Tagesticket gekauft habe. Man hätte mehr aus dem Event machen können; aber klar das sagt sich als Aussenstehender immer leichter. Ich hatte einen schönen Tag, einen kleinen Sonnenstich und noch heute eine Erinnerung in Form eines ausgewachsenen Muskelkaters ;-D

20180714_135547

Ich wünsche euch eine tolle Woche!

 

 

 

 

Vorschau aufs Wochenende – Xtreme Run Goldbach

Leider habe ich meinen Blog in den letzten Wochen etwas vernachlässigt. Ich habe zwar sehr viele Ideen im Kopf und viele Artikel auch schon angefangen, aber zur Fertigstellung fehlt einfach die Zeit. Nach 8 Stunden beruflichem vor-dem-PC-sitzen und schreiben, tippen, klicken kann ich mich gerade Zuhause nur schwer aufraffen, den Laptop wieder in die Hand zu nehmen.

Naja, aber dafür sammle ich gerade fleißig Themen. Und es muss eben auch mal die Phase geben, in der man eher passiv aktiv ist. In der befinde ich mich gerade definitiv 😉 Dazu kommt noch, das um mich herum alle der Sommergrippe verfallen sind. Hilfe – bitte nicht das auch noch! Aber bisher konnte ich mich gut dagegen wehren.

In 3 Wochen bin ich bei einem Firmenlauf angemeldet – bis dahin muss ich wieder meine Aktive Seite wecken….

Ich wollte euch aber hier auch einfach kurz an ein Event am Wochenende erinnern: am Sonntag,den 08.07. um genau zu sein: Es findet wieder der X-Treme Run in Goldbach statt!  Im letzten Jahr war ich selbst dabei – in diesem Jahr bin ich an diesem Wochenende leider nicht da. Aber mein Freund Simon ist wieder dabei und möchte sich tatsächlich nochmal den 20km stellen….ich bin ja gespannt! Die Strecke hat es absolut in sich – wer sich nicht auskennt in Goldbach: der Streckenverlauf beginnt und endet auf der Motocross-Strecke und es geht steil bergauf, steil bergab…in Matschlöcher und durch von MüllWerner bereitgestellte Container voll Wasser. Das alles über 10km. Oder eben 2 Runden u ingesamt 20km.

 

Falls ihr euch noch kurzfristig anmelden wollt, schaut auf  https://www.rats-runners.de/rr-goldbach.html vorbei.

Zuschauen ist aber auch toll und ich kann aus Erfahrung sagen, das es für den Teilnehmer eine große Motivation ist, angefeuert zu werden!

Also wo seid ihr am Sonntag? RICHTIG – In Goldbach an der Strecke des MSC Goldbach! Sponsored by Radio Galaxy 🙂

Ich wünsche euch viel Erfolg und viel Spaß wenn ihr dabei seid!!!
Und feuert mir den lieben Simon an!

Hier geht’s zum Artikel vom letzten Jahr 🙂

https://stayfithavefun.blog/2017/07/19/x-treme-run-ueberlebt/