Neujahrs-Jogging

Das es mal so mild war an Neujahr wie in diesem 2018 kann ich mich nicht erinnern.
Leider auch richtig schlammig! Aber da mir am Silvestertag so viele Jogger entgegenkamen, war der Ehrgeiz geweckt, zumindest das neue Jahr sportlich zu starten.
Außerdem endete das Jahr in einem gemütlichen Spieleabend und Dinner for One op Kölsch, viel zu vielen Chips, dafür wenig Sekt und damit war auch der Kopf klar genug um eine kleine Runde zu drehen. 😉


Hm, weiß eigentlich jemand, warum die Haibacher Schweiz so heißt wie sie heißt? 

Nachdem ich im vorletzten Jahr mit meiner Schwester in Goldbach die Cross Strecke für Neujahr wählte, durfte an diesem 1.1. gerade genannte Haibacher Schweiz herhalten. Meine Haus und Hofstrecke des letzten halben Jahres. Trotz das es heute sehr durchwachsen war und der Matsch der letzten Regentage einige Teile in eine Rutschpartie verwandelte,  ist es jedes Mal entspannend eine der ausgezeichneten 3 Routen entlang zu laufen, den Blick über den Bach und die kargen Bäume schweifen zu lassen und die Waldluft einzuatmen.

Eine Frage in dem Spiel gestern war: Was ist dein Lebensmotto? hm…habe eigentlich kein Spezielles, aber das was ich aus 2017 mit ins Jahr 2018 nehme, ist aus Mark Forsters „Sowieso“ : „Egal was kommt, es wird gut, Sowieso und immer geht ne neue Tür auf – irgendwo“ oder wie mein Schwesterchen sagt: „Am Ende wird alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es auch noch nicht das Ende“.  🙂

In diesem Sinne wünsche euch noch einmal ein gutes Neues Jahr! 

 

Published by

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s