Übungsleiter Reloaded

Lange zuvor war es schon mein Wunsch, vor 4 Jahren beschloss ich dann endlich, aus meinem Hobby „Sport“ etwas mehr zu machen und meldete mich über den Bayerischen Landessportverband (BLSV) in Erlenbach am Main zu einem Übungsleiterlehrgang für die C-Lizenz f. Breitensport an. An den Wochenenden innerhalb der folgenden 3 Monaten saß ich dann mit 17 lernwilligen Jungs und Mädels im Klassenzimmer oder sprang in der Turnhalle herum – alle mit dem Ziel am Ende mit der heißbegehrten Übungsleiter C-Lizenz nach Hause zu gehen. Vom boxenden Yoga-Fan über den Handballtrainer, von der Traumreisen-Erzählerin bis hin zur Leichtathletin war wirklich jede Sportart in unserer Klasse vertreten. Eine lustige gemischte Truppe. Mit Zweien von ihnen – Alex und Wolfgang – hat sich damals schon eine Freundschaft entwickelt, die sich bis heute gehalten hat. Mindestens 1x im Jahr ist ein Treffen Pflicht und so war es jetzt mal wieder soweit. Da unsere Lizenz nun bald auslaufe würde – sie ist immer für 4 Jahre gültig – wollten wir uns beraten, mit welchem Lehrgang wir die Verlängerung machen wollen. Lecker gegessen haben wir uns geeinigt allerdings bisher nicht – die Auswahl an Kursen ist einfach zu groß, dass man sich nicht so leicht festlegen kann.

Allerdings starten auch wieder Lehrgänge für den Übungsleiterschein – wer jetzt also Lust bekommen hat und auch gerne die C-Lizenz (für Breitensport allgemein) erwerben möchte, sollte sich einmal auf der Homepage des BLSV umschauen. In diesem Jahr wird der Lehrgang am Stück angeboten – heißt zwar für Berufstätige, das man sich Urlaub nehmen muss, allerdings hat man auch nach ein paar Wochen alles hinter sich. Meist wechselt das von Jahr zu Jahr – es kann also gut sein, das der gleiche Kurs im nächsten Jahr wieder nur an den Wochenenden stattfindet. Man braucht keinen Urlaub, aber man hat ist auch Woche für Woche verplant und durch zusätzlichen Sport ist man auch echt irgendwann geschlaucht und müde. Hat eben alles seine Vor- und Nachteile, das muss jeder für sich entscheiden, welche Form einem besser zusagt.

Die Vereine freuen sich immer über Lizenzen, da sie bares Geld wert sind und so die Vereinskasse wieder gefüllt werden kann. Im Gegenzug kosten die Lehrgänge nicht die Welt und auch die Fortbildungen sind erschwinglich. Und sie machen Spaß!

Hier ein paar Beispiele – zu finden im QualiNet (Verzeichnis f. alle Lehrgänge, Sortierung auch nach Bundesländern möglich) auf der Seite des BLSV

www.blsv.de

Fortbildung Beispiel

QualiNET_106BPRAE0117_info

QualiNET_206CKJ0317_info

Ich hatte mit meiner Truppe viel Glück und freue mich sehr, das daraus die Freundschaft zwischen den beiden Jungs meiner damaligen Fahrgemeinschaft, Alex, Wolfi und mir,  entstanden ist 🙂

2013

Reloaded 2017:

 

20170329_184152
links: Alex Ranavolo – Ju Jutsu Stockstadt, Mittel: Wolfgang Christoffel – Fussballtrainer Elsava Elsenfeld, rechts ich – Aquafitness Laufach

 

 

Published by

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s