Läuft bei dir!? Motivation wo bist du?

Vor 2/3 Wochen hatte ich einen ganz schönen Durchhänger; die Kollegen verschwanden nach und nach in den Urlaub, der Spätsommer verabschiedete sich und die Winterjacke bekam ihren ersten Einsatz, Lebkuchen und Schoko-Nikoläuse pflasterten bereits die Gänge der Supermärkte, was für mich alleine schon ein Grund ist schreiend davon zu laufen…und es gab einfach viel über was ich mir den Kopf zerbrechen konnte.

Da kam unser Urlaub auf Rhodos gerade Recht. Die Sportsachen durften im Gepäck nicht fehlen, weil ich unbedingt am Strand laufen gehen wollte. 3x habe ich auch durchgezogen, was richtig hart war; ich dachte nicht das es SO anstrengend ist durch den Sand zu joggen, zeitweise kam es mir vor als würde ich auf der Stelle laufen! Als man Bilder von Jogi Löw in Brasilien joggenderweise am Strand sah, wirkte das irgendwie graziler u. leichtfüßiger … Also bin ich auf den Wassersport umgestiegen und habe Wasserball und Aquafitness vorgezogen. Bei strahlendem Sonnenschein und 28Grad sowieso die bessere Wahl. 🙂

Jetzt Zuhause zurück war´s mit der Sonne direkt vorbei und was soll ich sagen, mit mir ist wohl auch der Durchhänger zurückgeflogen :-/ Sowas Blödes. Und dann noch dieses graue (Regen)Wetter…bäh….

Deswegen habe ich mich gefragt, was man (in diesem Fall ich) denn tun kann, um trotz der dunklen Jahreszeit bei Laune zu bleiben und Motivation zu finden.

Nr. 1 Sommer-/Lieblingshits hören
Jeder kennt das doch, man hört ein paar Töne eines Liedes und wird sofort gedanklich an den Ort oder die Situation gebeamt die man damit verbindet. Zumindest ist das bei mir sehr ausgeprägt und funktioniert in diesem Jahr besonders bei:
„Ain´t your Mama“ von JLo, „Don´t be so shy“ von Imany und „Unter meiner Haut“ v. Gestört aber geil. Wenn die Laune ganz schlecht ist geht aber auch immer „Blurred Lines“ v. Robert Thicke , da kann ich gar nicht anders als gutgelaunt Mitgrölen, oder wie mein Mann sagen würde: Abspacken 😀

mademyday-hammer

Nr. 2 Positive Eigenschaften von Herbst u. Winter finden
Eine meiner lieben Arbeitskolleginnen freut sich bereits seit Wochen rießig auf die Herbst/Winter u. Weihnachtszeit. Auf Drachensteigen und Lebkuchen, Lichterketten und Sternebasteln, eben dem vollen Programm. Ich schaue sie meist nur ungläubig an, versuche aber trotzdem ihrem positiven Beispiel zu folgen. Und: ich habe sogar tatsächlich etwas klitzekleines gefunden was mir am Herbst gefällt:
KASTATNIENFIGÜRCHEN!! Diese süße selbstgemachte Deko steht bzw. liegt bei meiner Mama auf dem Sideboard. Ist doch immerhin ein Anfang 🙂

Nr. 3 in Urlaubserinnerungen schwelgen.
Ich habe einige Urlaubsbilder mit Motivationssprüchen versehen – wäre doch gelacht wenn diese Kombi nicht hilft 😉

Wenn das immer noch nicht hilft, muss Nr. 4 herhalten:
Wenn du denkst es geht nicht mehr, dann löffle das Glas Nutella leer!

Ich glaube es wirkt schon! 🙂

Einen positiven Start in den Herbst wünscht

stayfithavefun

 

 

 

 

Published by

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s